Der perfekte Betrieb im FM mit i²fm

Wenn's wie geschmiert laufen soll

Qualität, wiederkehrende, gleichbleibende Qualität – wenn das das Ziel ist, dann führt – auch im FM – kein Weg vorbei an Verfahren und Verfahrensstandards. Und dann steht die Zuordnung von Verantwortung und Aufgaben an.
Woran Sie sich dabei orientieren können? Wie das um- und aufzusetzen ist? Das erklärt Holger Knuf, Institutsleiter des i2fm, in diesem Erklärvideo – entlang des Funktions- und Leistungsmodells des RealFM e.V.

Präsentation FuLM-WebSeminar

Präsentation herunterladen

Download-Link an folgende Adresse senden:

 

previous arrow
next arrow
Slider

 

Zählen Sie jetzt bitte einmal, wie oft Sie im Geiste nicken, wenn es darum geht, wie Ausschreibungen sein sollten:

  • Es ist klar und eindeutig, welche Leistungen benötigt werden.
  • Es ist klar, wie unterschiedliche Preise zustande kommen.
  • Der Vergleich eines echten Preis-Leistungsverhältnisses (also Kenntnis der kalkulierten Ressourcen, Qualitäten und Zeitmengen) ist möglich.
  • Die Leistungsfähigkeit und Steuerbarkeit des Dienstleisters ist hinreichend präqualifiziert.
  • Es gibt ein Verfahren für die Implementierungsphase, mit dem sichergestellt ist, dass der Dienstleister zu 100% einsatz- und leistungsfähig wird mit Abschluss der Implementierung.
  • Die Vollständigkeit der Leistungserbringung kann permanent gemonitort und gesteuert werden.
  • Das alles ist in einem wasserdichten Vertrag geregelt.

Mehr als dreimal genickt – dann schauen Sie sich doch einmal unsere Slidesdazu an oder kontaktieren Sie uns, ganz wie Sie wollen.
Hauptsache es kommt Bewegung in dieses Dauerbrenner-Thema.

Präsentation Ausschreibungsprojekte

Präsentation herunterladen

Download-Link an folgende Adresse senden: