FM-Modellentwicklung

Modellentwicklung im FM heißt, systematisch die Wirkungen von Funktionen im großen Ganzen zu durchdenken. Klingt abstrakt? Denken Sie doch kurz an das All-you-can-eat-Modell. Wozu führt es? Auf der „Auftraggeberseite“ wird beim All-you-can-eat mehr konsumiert als tatsächlich Bedarf ist, während die „Auftragnehmerseite“ die Qualität runterfährt. Denn Auftragnehmer bringen kein Geld mit – können sie gar nicht. Solche Wirkmechanismen gibt es nicht nur beim Fast Food Laden um die Ecke, sondern in allen Formen von Leistungs- und Tätigkeitsbeziehungen. Manchmal sind sie bewusst gewählt, manchmal nicht.

Nichts ist so praktisch, wie eine gute Theorie

Im Wechselspiel aus Beobachtungen in der Praxis und Theorie-Entwicklung haben wir in den Jahren unserer Institutsarbeit diese Wirkmechanismen auf allen Ebenen des Corporate Facility Managements herausgearbeitet und in Modelle übertragen, die die Beherrschung der Gesamtkomplexität des FM ermöglichen – eine Blaupause für die perfekte FM-Organisation, wenn Sie so wollen.

Erinnern Sie sich noch, wie die Logistikbranche bis vor ein paar Jahren wahrgenommen wurde? Das waren die „Kistenschieber“. Nach 35 Jahren Logistikbranche ist heute allen die Komplexität von Logistik bewusst. Vor „Same-day-Delivery“ und moderner Lagerorganisation zieht man den Hut. Zwei entscheidende Erfolgskriterien der Logistiker: 1. Standardisierung und 2. ein einheitliches Qualitätsverständnis. Das geht nicht ohne Modelle. Nur mit einem Modell können Erfolgsfaktoren von einer Organisation auf die andere übertragen werden. Nur ein Modell macht die Vereinfachung und damit Beherrschung komplexer Sachverhalte möglich. Nur mit Modellen wird die Komplexität des Corporate Facility Managements auch für alle anderen Stakeholder der Fachabteilung greifbar.

Modellentwicklung in drei Bereichen

An der Basis: Aus 20 Jahren Consulting-Arbeit kennen wir die Praxis wie unsere Westentasche, das ist das Fundament der gesamten FM-Modellentwicklung.

In der Lehre: Gestartet mit einem berufsbegleitendem Bachelor-Programm, waren wir die ersten (und bislang einzigen) in Deutschland, die ein MBA-Programm für FM aufgelegt haben.

Öffentlich zugänglich und ehrenamtlich:

  • RealFM e.V. – Leitung des Arbeitskreises Handlungskompetenz von Personen
  • RealFM e.V. – Leitung des Arbeitskreises Basismodellentwicklung
  • VDI e.V. – Mitglied im Fachbereich FM