Digitalisierung: auf fahrende Züge springen

Newsletter 24. März 2017

zur Zeit läuft die Cebit und das „Netzhemd“ erfährt eine ganz neue Bedeutung (und damit ist nicht die Rückkehr von Modesünden der 80er gemeint)!

Das Internet der Dinge, in dem Alltagsgegenstände vernetzt und ihre Nutzung gemessen werden vom T-Shirt bis zum Bienenstock, das ist eins der großen Themen auf der Cebit. Viele „kleine“ Lösungen treiben unabhängig voneinander irgendwie Digitalisierung voran.

Moment, nochmal von vorn, wie geht das jetzt? Manchmal wünscht man sich gerade bei solchen Themen einen Reset-Knopf, sodass der Einstieg in den fahrenden Zug gut funktioniert, oder?

In Vorbereitung des nächsten Nutzerkongresses, haben wir gerade noch einmal die Vorträge von der letzten Projektschmiede – immer am 2. Tag des Nutzerkongresses – gesichtet. Michael Beck, Leiter Gebäudemanagement bei TTS Tooltechnic Systems, hat im vergangenen Jahr einmal diesen Resetknopf gedrückt und erklärt, wie man FM-Organisationen vom Grunde aufbaut. Hier sehen Sie den Vortrag als Film.

Noch etwas könnte einen kleinen Reset gebrauchen – die Digitalisierungsdiskussion im FM nämlich. Da wäre es schön, wenn wir über die gleichen Sachen reden würden, oder? So springt es sich leichter auf den fahrenden Zug.

Alle, die mitmachen, haben die Chance eine Eintrittskarte zu gewinnen für den Nutzerkongress – 16.-17. Mai 2017 in Düsseldorf. Hier geht’s zur Umfrage.

Sehen wir uns im Mai zum Nutzerkongress? Wir würden uns freuen.